Montag, 25. Juli 2011

Windeltasche

Nicht, dass ihr denkt, ich sei gerade im Urlaub ... Nein, ich nähe gerade ein
paar Geschenke und Mitbringsel für Feste, die diese Woche noch anstehen.
Hier zeige ich euch schon mal ein kleines Geschenk:

Für eine Freundin ist ein Windeltäschchen entstanden.
Ich hoffe sie gefällt der glücklichen Mama.

Als Verschluss habe ich wieder die bunten Kam Snaps verwendet
und zur Verzierung eine selbstgemachte Häkelblume.
Zur Zeit übe ich mich immer mal im Häkeln. Das ist meine erste schöne
Blume, die auf einem Nähwerk angebracht wurde.

Windeltache für 1-2 Windeln, Feuchttücher, ggfs. Ersatzbody/Wundcreme









Jetzt weiß ich auch endlich, wie eine solche Tasche genäht wird, ohne
dass man irgendwo eine Naht erkennt. Danke Tanja von Takomade,
die mir bei unserem Blogger-Treffen im Juni erklärt hat, wie man ein
solches "Zaubertäschchen" näht!

Ich selbst hatte zur Geburt meiner zweiten Tochter ein solches
Windeltäschchen von einer Freundin geschenkt bekommen, genäht
von ihrer Schwester ("Grimmskrams"). Ich habe mich damals total
darüber gefreut. So kann ich die Windeln in meiner Kuriertasche mit-
nehmen. Das Windeltäschchen sieht in meiner Handtasche schön aus und
bei Bedarf kann ich es herausnehmen und habe alles dabei, was ich zum Wickeln brauche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen